Annalinde Leipzig

In unserem Garten „Annalinde“ betreiben wir seit Juni 2011 soziale urbane Landwirtschaft nach den Maßstäben des ökologischen Landbaus. Die Pflanzen bauen wir in  mobilen Hochbeeten aus recycelten Bäckerkisten oder Palettenboxen, in Reissäcken und Tetra-Paks an. Dabei wird auf chemische Düngemittel verzichtet und sortenechtes Saatgut verwendet. Da niemand ein eigenes Beet im Garten besitzt, arbeiten alle gemeinsam an diesem Projekt. So lernen wir mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus der Nachbarschaft wie man lokal Lebensmittel herstellt und einen Ort urbanen Lebens schafft.  Die Arbeiten reichen vom Säen, Pflanzen und Ernten über das Verarbeiten und Konservieren des Gemüses im offenen Café vor Ort, bis hin zur Auseinandersetzung mit partizipativer und ökologischer Stadtwicklung. Durch den Austausch und das miteinander Arbeiten, lernen wir von den Erfahrungen und dem Wissen anderer, eignen uns alte Kulturtechniken wieder an, erfahren vieles über Biodiversität, Stadtökologie, nachhaltigen Konsum und zukunftsfähige Formen urbanen Lebens.

Fotos folgen

kommentar

*

captcha *